PZ News sind umgezogen

Nach einigen technischen Anlaufschwierigkeiten, jetzt aber wirklich: da  unser alter Provider Posterous dichtmacht, sind die News jetzt in WordPress zu finden:

 http://wordpress01.jobsbooking.de/

Oder wie immer direkt per Link von der Homepage. Außerdem hoffen wir,  dass auch der Autopost zu Facebook und Twitter funktioniert (betrachten  wir das mal als Testmail … inklusive ein paar Testbildern). Und News wird’s auch sicher geben, jetzt, wo das Barfly wieder aufmacht *hüstel* …

Peggy Zoo bei SoundCloud

Lauter gute Nachrichten! Erstens: Peggy Zoo sind auf SoundCloud, wo man als Internetpremiere jetzt auch die letzte CD von 2007 komplett hören kann.

http://soundcloud.com/peggy-zoo/sets/zoop-2007/

Natürlich dürft Ihr die CD trotzdem weiterhin kaufen. Außerdem proben wir nach der Sommerpause wieder. Um uns auf einen Auftritt am 13.7.2013 (sprich: zweitausenddreizehn!) vorzubereiten. Es ist ja immer gut, sich langfristige Ziele zu setzen. Vielleicht ergibt sich in der Zwischenzeit aber noch was anderes. Andererseits: zu viel Aktionismus kann nur schaden. Hmmm …

Harmann und Jintor?

Kenn wor niche. Ham die namn die jehört …

1. Versuch im Home Recording

System Failure2
Listen on Posterous

Nichts los gibt’s nicht, also: wir spielen gerade mit neu erworbenem Home Recording Equipment rum und haben bei der letzten Probe einen Testlauf gemacht. Ergebnis anbei. Im Prinzip ist das so entstanden: wir haben über Spezial-Hardware und ein paar olle Mikros, die irgendwo rumlagen, vier Sound-Eingänge in einen alten Laptop geschleust, was vor allem beim Schlagzeug sinnvoll ist. Danach jede Spur einzeln. Wer gerade nicht dran ist, spielt TrackMania:

Media_httpwwwpcgamesh_umhbn

Und danach hat Thomas alles mit nach Hause genommen, und dort aus den Einzelteilen ein Stück Amateurmusikgeschichte zusammengeschnitten. Fazit soweit: so könnte man auch mal mit einfachen Mitteln ein paar Liedchen aufnehmen. Studio war gestern!

Peggy Zoo live am 3.3. im Knast

Knast

Jaja, wir verzichten auf alle Platten Witze über potentielle Bekanntschaft unserer stets gesetzestreuen Band mit einer JVA. Es geht um den Club am Moritzplatz, und dort spielen wir am 3. März zusammen mit Excuse for Reality http://www.myspace.com/excuseforreality und unseren Freunden von The Ape Escpape http://www.theapeescape.de/. Dort sein oder doof sein, das ist hier die Frage?!

Wenn alles glatt geht, spielen unsere Lieblingsband Roar!MAchine übrigens demnächst wirklich in einer JVA. Wir halten Euch auf dem Laufenden. Und bis dahin verbleiben wir mit einer Anfahrtsskizze für den Knast in MD:


View Larger Map

Peggy Zoo live bei Party am 28. Januar

Hansen

Unser äußerst liebenswerter Freund Hansen feiert am 28.1. Geburtstag, und da folgen wir natürlich gerne seiner Einladung und bewegen unsere Ärsche an diesem Tag ein paar Probenräume westwärts, um ihm das eine oder andere kleine Ständchen zu spielen. Falls Ihr dabei sein wollt, Hansen aber nicht kennt, habt Ihr jetzt noch gut 2 Wochen Zeit, Euch mit ihm oder einem der zahlreichen geladenen Gäste anzufreunden 😉

Mehr Live-Musik gibt’s an dem Abend übrigens von Hansens Band The Ape Escape (http://www.theapeescape.de/) sowie, wenn der Chef der Gerüchteküche richtig liegt, auch von einer Queens of the Stone Age-Cover Band … was zumindest uns in erwartungsvolle Vorfreude versetzt.

Das Foto ist übrigens von Thomas, aufgenommen bei der gleichen Party vor 2 Jahren (http://fotos-ts.de/pages/menschen.php?cat=/Party_3001_2010).